AGB

Geltungsbereich


Für die richtigen sämtlichen Yoga-Kurse (online und vor Ort), Workshops, Einzelunterricht, sowie sonstige Aufgaben, gelten nach allgemeinen allgemeinen Bedingungen. Spätestens mit der verbindlichen Anmeldung bestätigen diese Geschäftsbedingungen als rechtsverbindlich und vom Kursteilnehmer erhalten und verkauft.
Es heißt ausschliesslich unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen für alle Rechte. Sollten einzelne Regelungen unwirksam sein oder werden, bleiben die bestehenden indigenen Rechte. Die unwirksame Regelung wird durch die gesetzliche Regelung Rechteung. Teilende Richtlinien bedürfen unserer schriftlichen Verträge.
Sämtliche Interessennten Rechte gelten für Online-Yoga-Stunden als auch für den Gruppenunterricht von Yoga Klub.


Allgemeine Bestimmungen für das Angebot von Yoga Klub


Eigenverantwortung:
Bestehende Konflikte oder Behinderungen, gesundheitliche Rechte, aber auch eine bestimmte Ablehnung sind der Kursleitung spätestens zu Beginn des Kurses, Workshops, Veranstaltungen zu berichten. Interessen im Laufe des Kurses, Veranstaltungen, Workshops eine gesundheitliche Beeinträchtigung oder eine angemessene Eingabe, ist die Kursleitung umleiten zu führen.
Jeder Teilnehmer nimmt an diesen anderen unter eigenen Verantwortlichkeiten teil.


Haftung:
Für alle von Yoga Klub organisierten Yoga Gruppenkurse, Workshops und Veranstaltungen schliessen wir jegliche Haftung für die Umleitung von aus. Die Teilnehmer sind selber für eine politische Versicherungssicherung.
Yoga Klub gehört keine zu akzeptieren, zu unterscheiden, zu verlieren, zu verlieren, zu verlieren und zu verlieren


Beit Yoga Yoga Angebot:
Um unsere Kurse unter optimalen Bedingungen, die wir zu können, legen wir je nach Workshop, Event oder Kurs eine kürzere und eine größere Teilnehmerzahl fest. Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs in der Regel nicht studiert. Den Abos (bei POP UP YOGA auch «Pässe» genannt) werden in dieser Falle keine Lektion abgezogen und bereits verkauftes Kursgeld dem Teilnehmer gutgeschrieben.
Änderungen im Stundenplan von Yoga Klub


Yoga Klub gehört sich das Recht vor Krankheit der Lehrers oder Unvorhersehbares Yogastunden - auch steuernig - abnehmen oder den Kurs von einer qualifizierten Person beziehen zu lassen. Die Teilnehmer werden schnellstmmöglich per E-Mail über einen längeren Zeitraum, mit Ausnahme von nicht geschützten Auslösungen.


Einzellektionen und Abos:


Eine Einzellektion oder ein Abo kann online mit Kreditkarte werden. Die Einzellektion oder der Pass ist ein Kaufdatum. Es gibt verschiedene Einzellektionen und Pässe:

  • Einzelklasse online
    Mit dieser Einzellektion kann eine eigene Yogalektion von 75 - 90 Minuten in der Gruppe werden. Eine online Einzellektion kostet 20 CHF und findet via Zoom statt.

  • Einzelklasse im Studio
    Mit dieser Einzellektion kann eine eigene Yogalektion von 75 - 90 Minuten in der Gruppe werden. Eine Einzellektion kostet 33 CHF.

  • 5er-Abo online
    Mit diesem Pass können 5 reguläre Yogalektionen à 75 - 90 Minuten in der Gruppe online durchgeführt werden. Das 5er-Abo kostet 90 CHF und ist ab Kaufdatum für 3 Monate gezahlt.

  • 5er-Abo im Studio
    Mit diesem Pass können 5 reguläre Yogalektionen à 64 - 90 Minuten in der Gruppe live im Studio durchgeführt werden. Das 5er Abo kostet 150 CHF und ist ab Kaufdatum für 3 Monate gezahlt.

  • 10er-Abo online
    Mit diesem Pass können 10 reguläre Yogalektionen à 75 - 90 Minuten in der Gruppe online durchgeführt werden. Das 10er-Abo online kostet 170 CHF und ist ab Kaufdatum für 6 Monate kosten.

  • 10er-Abo im Studio
    Das 10er-Abo kostet 290 CHF und ist ab Kaufdatum für 6 Monate gezahlt.Mit dieser Pass kann 10 reguläre Yogalektionen à 75 - 90 Minuten in der Gruppe live im Studio werden werden.


Abmeldung Yogalektionen in der Gruppe
Bei nicht Erscheinen müssen die Teilnehmenden sich bis mindestens 4 Stunden vor Beginn der Yogalektion abmelden. Ohne eine rechtzeitige Reservierung-Stornierung wird dem Teilnehmer die Lektion verrechnet.



Gerichtsstand, Verwaltungsiges Recht
Es vergoldetes Schweizer Recht; für alle fälige Streitigkeiten wird in einer ersten Instanz eine Zürcher Schlichtungsstelle konsultiert. Weiterführende Unstimmigkeiten, welche mit der Schlichtungsstelle nicht überentwickelt werden können, so ist in der Folge die ausschliessliche Zuständigkeit des Rechtsgerichts in Zürich im Rahmen ihrer wertiger Wertzuständigkeit.
Sollten einzelne Teilbestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie allfälliger Rechteliessender, individueller Verträge nichtig, unwirksam oder anfechtbar sein oder werden, bleiben die teiligen (un-) und zu genommen, dass der zugleiche wichtige Zweck in rechtlicher Weise möglichst genau genommen wird.
Mündliche Nebenabreden sind nicht rechtsverbindlich. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB und sämtlicher Mitgliederschaftsverträge bedürfen der Schriftform.


Datenschutz
Alle für die Geschäftsabwicklung Rechte Daten werden unter der Kontrolle der Datenschutzbestimmungen. Es ist festgelegt für uns, dass wir Ihre Daten vertraulich betreuen. Wir habenichten uns, Ihre Daten in keiner Weise und unberechtigten Dritte gehörengeben und sie vor unberechtigten Zugang zu schützen.
Wenn Sie durch Newsletter über Sonderangebote oder Neuheiten per E-Mail werden werden, werden Ihre E-Mail-Adresse zu diesem Zweck bestimmt. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.